Kategorie: Veranstaltungen

Göttingen, 26.10.2017: Akteursforum Lüftung und Qualität der Gebäudehülle


Ventilator

Mit den Teilen „Lüftungskonzepte & Lüftungsanlagen“ (vormittags) sowie „Qualitätssicherung, Luftdichtigkeit & Wärmebrücken“ (nachmittags) behandelt die Veranstaltung zwei Themenfelder, die sich gegenseitig beeinflussen.

Das Akteursforum steht für einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen allen, die an der Planung und Umsetzung von energieeffizienten Gebäuden beteiligt sind. Im Rahmen des beteiligten Projektes "Handwerksausbildung für den Klimaschutz (haks)“ werden in besonderem Maße auch Handwerksbetriebe angesprochen.

Zu dem Veranstaltungsprogramm und der Anmeldung gelangen Sie hier.

Termin: Donnerstag • 26. Oktober 2017 • 9 bis 18 Uhr

Ort: VGH-Seminarraum im Erdgeschoss
Berliner Straße 2
37073 Göttingen

Zielgruppe: Handwerker aus unterschiedlichen Gewerken, Planer, Architekten, Gebäudeenergieberater, Wohnungswirtschaft, Baufinanzierung, Energieversorger, Kommunen, Politik etc.

Hintergrund:

Energieeffiziente Bauweisen haben dichtere Gebäudehüllen zur Folge. Dabei müssen Lüftungskonzepte und Maßnahmen zur Qualitätssicherung konsequent geplant werden. Eine Vermeidung von Feuchteschäden, eine Reduzierung von Energieverlusten und eine Steigerung des Nutzungskomforts sind gemeinsame Leitplanken für die Erreichung einer angemessenen Lüftung und einer hochwertigen Ausführung.

Teil 1: Lüftungskonzepte & Lüftungsanlagen

Lüftungskonzepte haben eine hohe Aufenthaltsqualität und einen Schutz der Baukonstruktion zum Ziel. Im Planungsprozess sollen auch die Argumente für einen Einsatz von Lüftungsanlagen sorgfältig abgewogen werden. Wann lassen sich Lüftungskonzepte mit konventioneller Fensterlüftung realisieren und wann ist eine mechanische Lüftung sinnvoll? Welche Varianten eignen sich für welchen Einsatzfall? Wie kann der Energiebedarf positiv beeinflusst werden? Worauf sollte man bei der Planung und Umsetzung achten? Solche Fragen werden beim Akteursforum vertieft.

Teil 2: Qualitätssicherung, Luftdichtheit & Wärmebrücken

Undichte Stellen und Wärmebrücken in der Gebäudehülle führen nicht nur zu erhöhten Energieverlusten, sondern auch zu einer Gefährdung der Baukonstruktion durch Kondensat- und Schimmelbildung. Zur Vermeidung von Schwachstellen ist eine fachgerechte Ausführung von Anschlussdetails erforderlich. Das Akteursforum beschäftigt sich mit der Qualität der Gebäudehülle, von den bauphysikalischen Anforderungen über die Planung und Umsetzung bis zu Methoden der Überprüfung wie Blower-Door-Test, Wärmebrückennachweis und Thermographie.