Dezember 2012

Weihnachtsbrief von der Energieagentur

In diesem Jahr wollen wir uns bei Ihnen mit den Worten großer Persönlichkeiten für Ihre Zusammenarbeit bedanken. Treu dem Motto "viele Hände für die Energiewende" sollen die folgenden Zitate verdeutlichen, wie wichtig die Initiative Einzelner für die Wende hin zu 100-%-regenerative Energien ist.

Ihre

Doreen Fragel

 

Al Gore hat einmal die Selbstverantwortung angesprochen: "Statt zu klagen, sollten wir uns stärker auf die Chancen konzentrieren." Jeder einzelne, der tatkräftig Verantwortung übernimmt, ist ein Teil der Lösung.  Mahatma Gandhi sagte dazu "Sei der Wandel den Du in der Welt sehen willst" und hat die Kolonialherrschaft abgeschüttelt. Ein afrikanisches Sprichwort stellt diese Haltung in den richtigen Rahmen: "Wenn an vielen kleinen Orten viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer Erde verändern." Es geht darum, dass nur Taten zählen und nur diejenigen Worte zählen, die zu Taten führen.

Auch wirtschaftlich ist der Blick auf das große Ganze letztlich entscheidend. Al Gore drückte diesen Zusammenhang sehr treffend aus: "Wenn wir keinen Planeten mehr haben, geht es der Wirtschaft nicht gut." Wir müssen den persönlichen und einzelwirtschaftlichen Blick in das Gesamte einbetten. Denn es ist unbestreitbar, dass auch die größten Volkswirtschaften direkt an dem seidenen Faden eines stabilen Ökosystems hängen.

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" schrieb Erich Kästner. Damit trifft er genau das Gegenteil der Ohnmacht, vor der Mojib Latif so eindringlich warnte. Mit Gestaltungswillen und Eigenverantwortlichkeit, haben auch in diesem Jahr diverse Akteure im Netzwerk und in privaten Haushalten etwas für die Energiewende getan. Beispielsweise haben sich in 267 Haushalten Bürgerinnen und Bürger zum Energiesparen aufklären lassen. 62 Gebäude werden mithilfe von Zuschüssen des Landkreises energetisch saniert. Ebenso ließ sich auf 52 Veranstaltungen erkennen, dass ernsthafte Dinge vorangetrieben werden und dass es eine Vielzahl engagierter Personen sind, die in ihrer Gesamtheit den regionalen Klimaschutz stärken.

Klicken Sie bitte hier, um Ihre Daten zu aktualisieren oder wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.